Archiv für den Autor: lotto

Kann ich meinen Lottogewinn überall abholen?

Ab und an möchte jeder mal sein Glück im Lotto versuchen und kann dazu einen Lottoschein online ausfüllen oder bei einer der vielen Lotto-Annahmestellen abgeben. Wenn man dann Glück beim Spielen hatte, muss man den Lottoschein einlösen, um den Gewinn zu erhalten. Doch da stellt sich die Frage, wo kann man seinen Lottoschein abgeben und wie wird man ausgezahlt?

Wo kann ich meinen Lottogewinn abholen?

Lotto online spielen ist immer noch die einfachste Variante, weil dir bei einem Gewinn der Betrag direkt auf dein angegebenes Konto überwiesen wird. Du hast keine weiten Wege zu laufen oder musst nach einer Lotto-Annahmestelle suchen. Online Lottospielen ist auch deshalb so günstig, weil es direkt staatlich lizensiert ist und keinem Bundesland unterliegt.

Wenn man seinen Lottoschein bei einer Lotto-Annahmestelle kauft, kann man den Gewinn von diesem Schein auch nur in dem gleichen Bundesland wieder einlösen. Dabei ist es dann egal, an welche Annahmestelle man geht, solange sie im gleichen Bundesland liegt.

Sollte man im Urlaub in Deutschland Lotto gespielt haben und der Heimatort liegt in einem anderen Bundesland, findet man auf der Rückseite des Lottoscheins die Adresse der länderspezifischen Lottozentrale. An diese Adresse kann man seinen Lottoschein schicken, zusammen mit der Angabe der eigenen Bankverbindung und bekommt den Gewinn überwiesen.

Bis wann muss ich meinen Lottogewinn abholen?

Der Gewinn beim Lottospielen muss innerhalb von 13 Wochen eingefordert werden, sonst verfällt er. Man braucht für die Einlösung die gültige Quittung im Originalzustand.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

– innerhalb von 13 Wochen den Lottogewinn abholen
– eine gültige Quittung muss vorgelegt werden
– der Lottogewinn muss im gleichen Bundesland eingelöst werden, in dem man gespielt hat
– innerhalb des Bundeslandes ist JEDE Annahmestelle verpflichtet den Lottogewinn einzulösen
– alternativ kann man den Lottoschein an die Adresse auf der Rückseite per Post senden
– beim online Lottospielen wird der Gewinn automatisch auf das angegebene Konto überwiesen

Beachte bitte immer, dass Glücksspiel erst ab 18 Jahren erlaubt ist.
Wir wünschen dir viel Glück beim Lottospielen.

Was ist die Zusatzzahl beim Lotto 6 aus 49?

Wie spielt man Lotto 6aus49 mit Zusatzzahl?

Lotto 6 aus 49 ist eine Zahlenlotterie und wurde 1955 das erste Mal ausgespielt. Das Ziel des Spiels ist die Voraussage von 6 Gewinnzahlen, die aus den Zahlen 1 bis 49 gezogen werden. Ursprünglich gab es zusätzlich zu diesen 6 Gewinnzahlen noch eine Zusatzzahl, die aus den verbliebenen, ungezogenen 43 Zahlen gezogen wurde. Mit dieser Zusatzzahl konnte man seine Gewinnklasse anheben und ein bisschen mehr Geld gewinnen. Zum Beispiel bekam man bei 3 Richtigen die niedrigste Gewinnauszahlung und mit der Zusatzzahl wurde der Gewinn ein bisschen höher. Die Zusatzzahl war sozusagen ein kleines Extra. Doch seit 2014 wird die Zusatzzahl nicht mehr ermittelt, sondern durch die Superzahl ersetzt.

Wie kann ich beim Lotto den Jackpot knacken?

Den ganz großen Gewinn bekam man schon immer erst mit der Superzahl. Beim Lotto 6aus49 ist die höchste der 9 Gewinnklassen „6 Richtige plus Superzahl“. Erst dann hat man den Jackpot geknackt. Die Superzahl ist die letzte Zahl der Spielscheinnummer. Sie ist außerdem Teil der Spiele „Super 6“ und „Spiel 77“. Doch man muss diese Spiele nicht spielen, um seine Superzahl zu aktivieren. Die Superzahl gilt immer und ganz automatisch.

Was ist der Unterschied zwischen Zusatzzahl und Superzahl?

Der größte Unterschied beim Lotto 6aus49 war die Auswirkung auf  die Gewinnsumme. Die Zusatzzahl war lediglich ein kleines Extra, mit dem man seine niedrigen Gewinnklassen ein bisschen anheben konnte. Erst die Superzahl macht einen Gewinn zum Jackpotknacker. Die Zusatzzahl konnte zwischen 1 und 49 liegen, die Superzahl wird zwischen 0 und 9 ermittelt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit, die richtige Zahl zu treffen, bei der Superzahl größer. Die Zusatzzahl galt erst ab 3 Richtigen, was bis 2014 die niedrigste der Gewinnklassen war. Seit der Abschaffung der Zusatzzahl im Jahr 2014 gibt es 9 Gewinnklassen und man kann schon mit 2 Richtigen plus Superzahl einen festen Betrag in Höhe von 5€ gewinnen.

Was muss ich beim Lotto spielen beachten?

Der wichtigste Grundsatz beim Lotto spielen lautet: Glücksspiel ist erst ab 18 Jahren erlaubt!
Generell sollte Lotto Spaß machen und darf nicht zu einer Sucht werden. Wenn du den dringenden Zwang verspürst, Lotto spielen zu müssen oder Geld einsetzt, das dir gar nicht zur Verfügung steht, dann sind das ernste Anzeichen für eine beginnende Sucht. Lass dich in so einem Fall professionell beraten.

Wie spielt man Lotto?

Lotto 6aus49 ist eine Zahlenlotterie und wird so gespielt, dass man auf dem Spielschein bis zu 12 Spielfelder hat, die jeweils die Zahlen 1 bis 49 enthalten. Beim Lotto spielen kann man pro Spielfeld genau 6 Zahlen ankreuzen. Jeder hat dabei die Wahl zwischen allen Zahlen dieses Spielfeldes inklusive der 1 und der 49. Welche man ankreuzt, bleibt einem selbst überlassen, wobei viele gerne ihren Geburtstag und wichtige Daten des Lebens wählen. Andere kreuzen die Zahlen nach einem Muster an, so dass zum Beispiel ein Viereck entsteht oder ein Kreis. Wichtig ist dabei, dass man genau 6 Zahlen ankreuzt und keine mehr oder weniger, weil sonst das Spielfeld ungültig wird. Ob man beim Lotto nun 1 oder 12 Spielfelder spielt, ist Geschmackssache und natürlich vom Budget abhängig. Denn jedes zusätzliche Spielfeld beim Lotto kostet extra.

Wie spiele ich die Zusatzzahl beim Lotto?

Zuerst einmal, es gibt keine Zusatzzahl mehr, sondern lediglich noch die Superzahl. Die Zusatzzahl wurde früher bei der Lottoziehung gezogen, um den Spielern eine kleine Extrachance zu bieten, den Gewinn zu erhöhen. Sie war allerdings auch erst ab 3 Richtigen plus Zusatzzahl gültig. Mittlerweile wurde diese Regelung abgeschafft und mit der Superzahl ausgeglichen. Nun kann man mit 2 Richtigen plus Superzahl schon gewinnen. Die Superzahl muss nicht extra gespielt werden, weil sie automatisch auf jedem Lottoschein aktiviert ist. Bei herkömmlichen Lottoscheinen ist es die Scheinnummer unten links und die letzte Zahl in der 7-stelligen Zahlenreihe. Beim Onlinelotto kann man diese 7 Zahlen verändern und sich seine persönliche Lieblingszahl als Superzahl aussuchen.

Was ist das Spiel 77 und Super 6?

Das Spiel77 setzt sich aus genau dieser Zahlenreihe zusammen, in der 7 beliebige Zahlen in einer Reihe stehen. Die letzte Zahl dieser Reihe ist gleichzeitig die Superzahl. Bei dem Spiel 77 werden, wie beim Lotto 7 Zahlen gezogen, die mit der eigenen Zahlenreihe übereinstimmen müssen. Der Gewinn staffelt sich dann ähnlich wie bei Lotto 6aus49 nach der Anzahl der richtigen Zahlen, wobei hier auch die Reihenfolge eine wichtige Rolle spielt.
Die Super6 beim Lotto ist die gleiche Zahlenreihe, wie beim Spiel77, nur dass die erste Zahl dieser Reihe nicht mitgezählt wird. Außerdem wird beim Spiel Super 6 die Zahlenreihe von rechts nach links gelesen, genau andersrum wie beim Spiel 77. Der Gewinn staffelt sich dann wiederum nach der Anzahl der richtig geratenen Zahlen in der richtigen Reihenfolge.

Muss ich Zusatzspiele beim Lotto spielen?

Nein, man muss keine Zusatzspiele wie Spiel77 oder Super6 spielen, um beim Lotto teilnehmen zu dürfen. Es ist ein zusätzlicher Service, der von der Lottogesellschaft angeboten wird, aber man kann selbst entscheiden, welche Spiele auf dem Lottoschein man spielen möchte. Für jedes Zusatzspiel wird außerdem eine extra Spielgebühr erhoben, die zwischen 1 und 2 Euro liegt. Die Superzahl kostet dagegen nichts und wird immer automatisch mit gewertet beim Lotto spielen.

Welche Lotto-Ziehung ist die beste?

Beim Lotto hat man die Wahl, ob man bei der Ziehung am Samstag oder am Mittwoch mitspielen möchte oder sogar mit einem Schein für beide Ziehungen. Für welchen Tag man sich entscheidet, hat beides Vor- und Nachteile. Mittwochs spielen insgesamt weniger Menschen Lotto, daher ist der Gewinn kleiner. Andererseits ist die Gewinnchance größer, weil die Wahrscheinlichkeit, dass jemand die gleichen Zahlen hat, kleiner ist. Somit muss man seinen Gewinn dann mit weniger Menschen teilen. Dafür ist bei der Ziehung am Samstag der Jackpot deutlich höher, weil mehr Menschen samstags spielen und mehr Geld in den Topf fließt. Wenn man dann 6 Richtige plus Superzahl getippt hat, ist die Wahrscheinlichkeit aber auch größer, dass noch mehr Menschen die gleichen Zahlen getippt haben. Letztendlich ist auch die Auswahl des Ziehungstages Geschmackssache.

Wie lange ist ein Lottospiel gültig?

Bei der einfachsten Variante spielt man beim Lotto 6 Zahlen aus 49 in einem Spielfeld, ohne ein Zusatzspiel. Wenn man sich dann für einen Ziehungstag entscheidet, kann man noch zusätzlich auswählen, ob der Spielschein 1 Woche oder mehr gültig sein soll. Wählt man nun 1 Woche, ist der Lottoschein für 1 Spiel an einem Tag gültig und er verfällt dann automatisch. Wenn man die gleichen Zahlen aber immer wieder spielen möchte, kann man auch gleich eine Laufzeit von mehreren Wochen auswählen. Das ist bis zu einer Wochenlaufzeit von 5 möglich. Man nimmt dann an jedem Ziehungstag, den man sich ausgesucht hat, in den nächsten 5 Wochen teil und danach verfällt der Lottoschein automatisch. Im Idealfall kann man so 5 Wochen lang mit den gleichen Zahlen beim Lotto gewinnen.

Was ist der Jackpotknacker?

Beim Onlinelotto gibt es noch die Möglichkeit, den Jackpotknacker zu aktivieren. Dann spielt man mit seinem Lottoschein so lange, bis der Jackpot geknackt wurde. Das kann einen Tag dauern oder auch mehrere Monate. Es ist eine Alternative zum Dauerschein mit einer Laufzeit von 5 Wochen. Denn der Jackpot wächst mit jeder Woche, in der er nicht geknackt wurde, an. So kann man sicher sein, dass man nur für die wirklich hohen Gewinne Lotto spielt und sich der Einsatz auch lohnt.

Kann ich den Lottoschein überall einlösen?

Kann ich den Lottoschein überall einlösen?

Wir alle spielen Lotto, um zu gewinnen. Doch man sollte beim Lotto spielen einige Dinge im Voraus beachten, damit man sich auch für die richtige Lotto Variante entscheidet.
Wenn Sie Ihren Lottoschein an einer Lotto-Annahmestelle ausfüllen und abgeben, bedenken Sie bitte, dass dies eine anonyme Spielteilnahme darstellt. Sie hinterlegen dort keine Daten, was den Nachteil hat, dass Sie im Falle eines Gewinns nicht ermittelt werden können. Sie müssen sich um die Kontrolle der richtigen Lottozahlen und die Abholung des Gewinns selbst kümmern. Verpassen Sie die Abhol-Frist, so ist auch der Lottogewinn verloren. Beim Online Lotto besteht diese Gefahr nicht, weil Sie sich mindestens mit einer Email-Adresse anmelden, auf der Sie bei einem Gewinn benachrichtigt werden.

Häufige Fehler von Lottospielern

Der häufigste Fehler von Lotto-Spielern ist, dass sie zwar die getippten Gewinnzahlen von Lotto 6aus49 auf dem Lottoschein prüfen, aber leider dann vergessen, dass Spiel 77 und Super 6 auch hohe Gewinne einbringen. Ein weiterer typischer Fehler beim Lottospielen ist, dass Sonderauslosungen oft übersehen werden. So ist schon manchem Spieler ein Lotto-Gewinn entgangen, ohne dass er es gemerkt hat.

Wie lange habe ich Zeit meinen Lottoschein einzulösen?

Generell gilt: Lotterierecht ist Landesrecht. Sie können nur in dem jeweiligen Bundesland Gewinne geltend machen, in dem Sie gespielt haben. Sie können innerhalb des Bundeslandes Ihren Lottoschein an jeder beliebigen Lotto-Annahmestelle abgeben und einlösen. Die Auszahlung eines Gewinns muss nicht zwangsläufig an der gleichen Annahmestelle erfolgen, an der Sie den Lottoschein gekauft haben. Doch bedenken Sie: Ein Lottogewinn ist nicht ewig gültig. Die jeweiligen Landeslotteriegesellschaften haben unterschiedliche Fristen zur Abholung eines Lottogewinns. Die Abholfrist liegt bei mindestens 6 Wochen bis höchstens 13 Wochen. Danach verfällt der Gewinn. Falls Sie wirklich viel gewonnen haben, so zählen Sie zu den Großgewinnern. Die Bezeichnung gilt schon ab einer Gewinnsumme von 1000 Euro bis hin zum geknackten Jackpot. Doch keine Angst, der Mitarbeiter in der Lottoannahmestelle sieht nicht den genauen Betrag, sondern lediglich einen Hinweis auf dem Prüfgerät, dass ein „Zentralgewinn“ erzielt wurde. In diesen Fällen wird der Gewinn nicht mehr sofort in der Lotto-Annahmestelle ausbezahlt. Stattdessen bekommen Sie ein Formular, auf dem Sie Ihre Daten eintragen und an die Landeslotterie-Gesellschaft schicken. Diese kümmert sich dann um die Auszahlung Ihres Gewinns.

Die Vorteile beim Online Lotto spielen

Wenn Sie Lotto online spielen, haben Sie den großen Vorteil, dass Sie über Ihren Lottogewinn automatisch informiert werden und somit keinen Gewinn mehr versäumen. Außerdem erfolgt bei vielen Anbietern automatisch eine Gewinnabholung. Meist wird Ihnen der Betrag auf dem Lotto-Kundenkonto gutgeschrieben und Sie können dann ein Bankkonto angeben, auf dass es ausgezahlt werden soll.

Was passiert mit verfallenen Lottogewinnen?

Lotto-Gewinne, die nicht von ihrem Gewinner in Empfang genommen worden sind, können regelmäßig in Sonderauslosungen gewonnen werden. Oft weiß ein normaler Lottospieler gar nicht, dass gerade eine Sonderauslosung stattfindet und verpasst vielleicht seinen Gewinn, weil er seinen Lotto-Schein nicht prüfen lässt. Deshalb geben Sie Ihre Scheine immer in einer Annahmestelle ab, um sie vom System auf einen zusätzlichen Gewinn prüfen zu lassen, auch wenn die 6aus49 Lottozahlen nicht gestimmt haben. Wenn Sie Lotto online spielen, wird Ihnen auch dieser umständliche Schritt abgenommen, weil jeder Schein automatisch auf Sonderziehungen geprüft wird.

Ist Lotto spielen online erlaubt

Seit wann ist Lotto spielen online erlaubt?

Die wichtigste Antwort zuerst: Ja, Lotto spielen online ist erlaubt!
Die Frage ist allerdings nicht ganz unberechtigt, denn lange Zeit war das Lotto spielen im Internet nicht erlaubt. Es gab zwar einige unseriöse Anbieter, die es dennoch möglich machten, aber legal war das nicht. Doch seit dem 1. Juli 2012 ist der neue Glücksspieländerungsstaatsvertrag gültig. Darin wurde unter anderem geregelt, inwieweit der Vertriebsweg Internet für Lotto erlaubt ist. Die Gesellschaften des DLTB wollten als staatliche Anbieter den Menschen flächendeckend ein Spielangebot bereitstellen, das die Lust auf das Lotto spielen in legalen Bahnen hält. Da das Internet mittlerweile immer mehr zum Alltag gehört, haben die Länder das Internetspiel im neuen Glücksspielstaatsvertrag wieder zugelassen. Die Gesellschaften des DLTB nutzen diese Möglichkeit, um Spielern, die früher bei illegalen Anbietern gespielt haben, einen legalen Rahmen zu bieten durch seriöse und staatlich geprüfte Anbieter.

Welche Vorteile hat Online-Lotto?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Lotto online spielen deutlich bequemer ist, als die Spiel-Variante in einer Lotto-Annahmestelle. Es ist nicht mehr nötig direkt zu einer Annahmestelle zu gehen, da man dies auch ganz einfach von zu Hause aus erledigen kann. Doch nicht nur das, man kann schlichtweg von überall aus Lotto spielen, insofern man ein passendes Gerät mit Zugang zum Internet hat. Gerade Menschen, die viel reisen oder geschäftlich unterwegs sind, bekommen so die Möglichkeit jederzeit Lotto spiele zu können. Denn wenn wir an die Abholung eines Gewinns denken, so erfolgt die Lotto Gewinnauszahlung nur in dem Bundesland, in dem man auch Lotto gespielt hat. Zusätzlich ist Online-Lotto günstiger, als an einer Lotto-Annahmestelle, weil man keine Extra-Gebühren für das jeweilige Bundesland bezahlen muss.

Wie behalte ich die Übersicht beim Onlinelotto?

Ein weiterer großer Vorteil ist die Übersichtlichkeit des Online-Lottos. Mittlerweile kann man sehr viele Zusatzlotterien oder Zusatzspiele spielen, z.B. Spiel 77, Super 6, Glücksspirale, Eurojackpot, Keno und viele mehr. Dabei kann die Zettelwirtschaft auf Dauer unübersichtlich werden, wenn man in einer Annahmestelle spielt. Im Internet ist alles in deinem angelegten Account digital gespeichert und bleibt über lange Zeiträume abrufbar. Wenn man also an vielen Lotterien teilnehmen möchte und vielleicht sogar eine statistische Auswertung seiner Glückszahlen plant, ist diese Übersicht beim Onlinelotto günstig.

Wie sicher ist Lotto spielen online?

Die Sicherheit beim Onlie-Lotto ist ein weiterer großer Vorteil. Zum einen kann man keinen Lottoschein mehr verlieren und bekommt im Fall eines Lottogewinns immer automatisch sein Geld überwiesen. Es kann keine Fälschungen der Lottoscheine mehr geben, denn nach dem Spielen werden die Zahlen absolut sicher auf dem Server der Lotto-Gesellschaft gespeichert. Da die Auszahlung des Gewinns automatisch stattfindet, muss man nicht extra seinen Lottoschein in einer Annahmestelle kontrollieren lassen. Was einen zeitlichen Vorteil bringt und die Gefahr, das man den Lottoschein vergisst, existiert beim Online-Lotto auch nicht mehr. Insgesamt kann man sagen, dass online Lotto spielen deutlich mehr Vorteile bringt, als wenn man in einer Lotto-Annahmestelle spielt.