Spielregeln 6 aus 49

Das beliebteste Lottospiel der Deutschen ist „6 aus 49“. Dies wurde im Jahre 1955 das erste Mal gespielt und freut sich seither wachsender Begeisterung. In den 70er edit my paper online cheap und 80er Jahren saßen Millionen Deutsche jeden Samstag vor den Fernsehgeräten und erwarteten mit Spannung die Ziehung der Lottozahlen, um zu sehen, ob sie den Jackpot gewonnen haben. Zahlreiche Tippgemeinschaften haben sich gebildet und das Lottospielen in der Gruppe macht besonders viel Spaß. Daher sind neben Büro- auch Familien- oder Stammtisch-Tippgemeinschaften zu finden.

So funktioniert 6 aus 49

Ein Lottoschein bei der Zahlenlotterie „6 aus 49“ hat 12 Felder (Tippfelder), die jeweils mit den Zahlen 1 bis 49 versehen sind. Wer Lotto „6 aus 49“ spielen möchte, kreuzt nun in einem oder mehreren Feldern jeweils die sechs Zahlen an, die er gerne tippen möchte. Der Lottospieler kann so viele Tippfelder spielen, wie er möchte. Sie können beispielsweise entweder nur ein Tippfeld, mehrere Felder oder aber auch alle 12 Tippfelder spielen, um die Chance zu erhöhen. Welche Zahlen angekreuzt, also getippt werden, http://essaywriter24.com/ ist ganz alleine Ihnen überlassen, Sie dürfen nur nicht mehr als sechs Zahlen ankreuzen. Neben Geburtstagen werden auch Telefonnummern, Jahreszahlen oder auch die „eigenen Glückszahlen“ getippt. Jeder hat in der Regel „seine Glückszahlen“ auf die er setzt und natürlich gewinnen möchte.
Ziel des Lottospiels „6 aus 49“ ist es, dass Sie die 6 richtigen Zahlen, aus der Ziehung von 49 Zahlen, vorhersagen. Die Ziehung findet jeweils am Mittwoch um 18.25 Uhr und am Samstag um 19.25 Uhr statt. Leider wird sie nicht mehr im TV ausgestrahlt, jedoch können Sie diese live auf Lotto.de verfolgen. (kann ich darauf verlinken?)

Was noch auszufüllen ist:

Damit der Tippschein für das Lottospiel „6 aus 49“ gültig ist, sind noch weitere Dinge auszufüllen. Beim Onlinespiel haben Sie die Möglichkeit die Losnummer selbst auszuwählen. Sie können solange an den entsprechenden Feldern unten links klicken, bis Sie Ihre Zahlen gefunden haben. Neben der Losnummer haben Sie weiterhin die Möglichkeit auszuwählen, ob Sie Spiel 77, Super 6 oder auch die Glücksspirale ankreuzen möchten. Dies schlägt sich selbstverständlich auf den Preis nieder, den wir im Anschluss erläutern. Ebenso ist noch ein Kreuz zu setzen, ob Sie nur Mittwoch, Samstag oder an beiden Tagen spielen möchten. Natürlich müssen Sie auch die Anzahl der Ziehungen auswählen. Das heißt, dass Sie ankreuzen müssen, wie viele Wochen der Lottoschein an der Ziehung teilnehmen soll. Dieses Feld finden Sie auf dem Tippschein unten rechts.
Anhand des Beispiels möchten wir Ihnen hier einen richtig ausgefüllten Lottoschein „6 aus 49“ zeigen.

Bei obigem Lottoschein „6 aus 49“ haben wir folgenden Zahlen im ersten Tippfeld ausgewählt:
• 4
• 16
• 28
• 35
• 40
• 47
Als Losnummer, die nur beim Onlinespiel gewählt werden kann, steht die Zahl xxxxxxxx. Der Papier-Spielschein, den Sie in jeder Lotto-Annahmestelle erhalten, ist eine Nummer vorgegeben. Weiterhin wurde ein Kreuz bei Spiel 77 und Super 6 gesetzt und der Lottoschein nimmt an der Mittwoch- und Samstagsziehung teil. Die Wochenlaufzahl beträgt 2 Wochen, was heißt, dass der Spielschein zwei Wochen lang jeden Mittwoch und Samstag gewinnen könnte.
Was kostet das Zahlenlotto „6 aus 49“?
Ein Tippfeld im Zahlenlotto „6 aus 49“ kostet 1,– Euro. Die Teilnahme am Spiel 77 schlägt mit 2,50 Euro zusätzlich zu Buche und der Preis für Super 6 beträgt 1,25 Euro. Die Preis für Mittwochs- und Samstags-Lotto sind gleich.

Wann hat man gewonnen?

Gewonnen haben Sie bereits dann, wenn Sie zwei Zahlen plus die Superzahl richtig getippt haben. Je mehr Zahlen Sie richtig tippen, desto höher ist der Gewinne. Dabei ist es vollkommen egal, in welcher Reihenfolge die Zahlen gezogen wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.